...News...


Weltmeisterschaften Senioren I 2021

 

Am 17. Oktober fanden die Weltmeisterschaften Senioren I in Rotterdam / Niederlande statt. 

Dieses Jahr waren Barbara und Beat mit dabei und konnten sich mit den Besten der Welt in der Seniorenklasse I messen.

 

Bereits am Samstagmorgen flogen die Beiden mit zwei Fans nach Amsterdam und danach fuhren sie mit dem Zug nach Rotterdam. Nach Zimmerbezug und ersten Tram- und ÖV-Erfahrungen gingen sie etwas Turnierluft schnuppern und konnten sich an anderen Tanzturnieren etwas akklimatisieren. 

Am Sonntag war für Barbara als Erstes Haarstyling und Makeup auf dem Programm. Vor Ort kümmerte sich ein Team um Haare, Schminke, Wimpern, Makeup etc.

Kurz vor 15 Uhr ging es los und die beiden Berner versuchten die Wertungsrichter mit ihren Tanzkünsten zu beeindrucken. Es reichte leider nicht, dass sie direkt eine Runde weiter kommen. Also stand für sie ein Redance auf dem Programm. Von noch 28 Paaren galt es unter die ersten 6 zu kommen. Und... Barbara und Beat packten die Chance und tanzten sich eine Runde weiter! Da waren die Fans vor Ort und zu Hause aus dem Häuschen. Ja genau. Via Livestream verfolgten viele Fans auch von zu Hause aus das Turnier. Supertoll und Danke für die Unterstützung!

Also galt es die Energie zu bündeln für die 3. Runde der Beiden. Im Achtelfinal war dann aber leider Schluss für Barbara und Beat. Aber was heisst leider?

Es war am Schluss für die Berner ein tolles Ergebnis, ein tolles Erlebnis und sie konnten die Weltmeisterschaft mit dem Platz 37 beenden. Wir gratulieren und sind Happy mit der tollen Leistung von Barbara und Beat.

Am Abend war noch die offizielle Präsentation der Paare und nach einem Abendessen schauten sie noch dem Turnier weiter zu und konnten die Tänze der frisch gebackenen Weltmeister bestaunen.

 

Am Montag ging es nach einem kurzen Abstecher nach Amsterdam-City wieder zurück in die Schweiz. Es war eine tolle und spannende Zeit.

 

Wer nicht dabei sein konnte findet hier einige Fotos und Eindrücke aus dem Turnier.


Glattal Pokal 2021

Das zweite Turnier in diesem Jahr und Premiere für das neue Kleid von Barbara. Und es soll dem frisch gebackenen Schweizermeister-Paar auch gleich viel Glück bringen. 

 

Doch der Reihe nach:

Dem Veranstalter muss man zu Beginn ein dickes Kompliment widmen. Sie machen alles, damit es ein würdiges Turnier gab. Aufmachung, Ambiente und Live-Stream. Vielen Dank dafür!

Wie oft begann das Turnier für die Senioren I später im Tag.  Während sich Fans noch beim Nachtessen in der Bar gemütlich auf das Turnier einstimmten, galt es für die Beiden Schuhe und Kleider anzuziehen und sich in der Pause zum Abendprogramm auf der Fläche einzutanzen.

Dann wurde das Turnier für die Sen I eröffnet. Mit dem neuen Kleid von Barbara setzte Barbara und Beat gleich ein neues frisches Ausrufezeichen: "Da sind wir!".  Englischer Walzer- wunderbar, Tango: knackig scharf, Wiener Walzer: schwungvolle Dynamik, SlowFox: schwebende Eleganz und Quickstep: Frisch und frech. Barbara und Beat konnten auch die Wertungsrichter überzeugt und alle Tänze klar für sich entscheiden. Das Berner Tanzpaar bestätigten den Schweizermeistertitel und gewannen ebenfalls das Turnier des Glattal Pokals. Top und Merci viu mau :)

 

Hier einige Fotos.


Schweizermeisterschaften 2021

 

 

Die Tanz-SM 2021 war für Barbara und Beat das erste Turnier überhaupt im Jahr 2021.
Umso aufregender war es die Kleider und Schuhe wieder aus dem Schrank zu nehmen und sich auf den Weg Richtung Schwarzenburg zu machen.

Am 12. September fanden für Barbara und Beat nicht nur die "Berner Meisterschaften 2021" statt, sondern zusätzlich die Schweizermeisterschaft der Senioren I. Die Tanz-SM 21 wird auf mehrere Turniere verteilt.


Sowohl Barbara wie auch Beat gönnten sich am Austragungsort selbst etwas Gutes und haben sich professionell schminken und frisieren lassen. Etwas ungewohnt war es schon, dass man ungeschminkt und nicht frisiert zum Turnier aufbrach.
Das Turnier war bereits in vollem Gange, als unser Tanzpaar eintraf. Nachdem Frisur und Schminke sassen, ging es auch schon los. Keine Vorrunde, keine Quali nein - direkt Final.
Wie es wohl sein wird, so nach gut einem Jahr keine Turniererfahrung? An den Fans sollte es auf jeden Fall nicht liegen. Da wurde eifrig mit gefiebert.
Selbst die beiden Söhne von Barbara waren zum ersten Mal mit dabei und waren mitten im Geschehen. Dann kann doch nichts mehr schief gehen...


Barbara und Beat konnten sich in den fünf Tänzen beweisen und tanzten ihre Choreos durch als hätte es nie eine Pause gegeben.
So zumindest schien es von aussen. Wie es im Tanzpaar drin aussah, das ist eine andere Sache :)
Kaum angefangen, schon waren die fünf Tänze auch schon vorbei und es musste nicht lange auf die Rangverkündigung gewartet werden.
Nun stieg doch die Nervosität beim Publikum ebenfalls deutlich an.
Platz 5 wurde vergeben, danach Platz 4. Die Spannung stieg. Platz 3 und Barbara und Beat standen noch an der Seite der Fläche. Und man hörte den Stein fallen, als Barbara und Beat noch als letztes Paar übrig blieb. Jawoll:

Barbara und Beat sind Schweizermeister Senioren I 2021 !!!

Zuoberst auf dem Treppchen, das ist das, was die beiden sich gewünscht und ausgemalt haben.

 

Gleichzeitig holten sich Barbara und Beat den zusätzlichen Titel Bernermeister Senioren I 2021


Für den Erfolg gratulieren wir Barbara und Beat und sind froh, dass uns das Tanzpaar erhalten geblieben ist. Das in dieser verrückten Zeit keine Selbstverständlichkeit.

 

Unter Fotos-Turniere findet ihr einige Bilder des Turniers.


Schweizermeisterschaften 2020

Lange war nicht klar, ob und wie die Schweizermeisterschaft 2020 stattfinden wird. Es muss nicht erklärt werden, warum das Jahr 2020 als sehr spezielles Jahr in Erinnerung bleiben wird.Umso erfreulicher war es, dass eben diese SM 2020 in Wallisellen stattfinden konnte. Am Samstag, 03. Oktober wurden die neuen Schweizermeister in Standard, Latin und am Sonntag die 10-Tanz Schweizermeister gesucht und gefunden.

Und gleich vorweg: Barbara und Beat sind Schweizermeister 2020 !

Das Turnier begann am Samstag um 12:00 Uhr mit den Schülern. Während das Turnier seinen Lauf nahm, hatten Barbara und Beat noch massenhaft Zeit. Denn sie tanzten gemäss Zeitplan am Abend um 22:20 Uhr.

Die Beiden machten sich um 15:30 Uhr via Auto Richtung Wallisellen. Ohne Stau und ohne Verspätung trafen sie früh genug in der schön zurecht gemachten Mehrzweckhalle ein. Zuerst stand noch ein Nachtessen an. In einem italienischen Restaurant verpflegten sie sich mit ein paar Fans und konnten noch etwas die Ruhe vor dem Sturm geniessen. Als Nächstes stand die Frisur im Fokus. Dieses Jahr liess sich Barbara von einer ausländischen Stylistin frisieren. Beat konnte sich dabei inspirieren lassen. Ist es doch sonst sein Job an den Turnieren ;)

Während das Abendprogramm schon längst im Gange war, konnten Barbara und Beat etwas Turnierluft schnuppern. Während der Vorbereitungsphase konnten sie so immer wieder das Geschehen auf und neben der Fläche beobachten. Zu Hause konnten viele Fans via Livestream das Turnier mitverfolgen. Hier ein grosses Dankeschön an den Veranstalter für das tolle Turnier und die Möglichkeit, das Tanzen auch vom Sofa aus mitzuerleben.
Dann, mit Verspätung galt es um 22:55 Uhr ernst. Das Turnier der Standard Sen I startete. Leider gab es auch dieses Jahr keine Vorrunde. Es galt direkt ernst. Die Nervosität wich der Professionalität auf der Fläche und sie tanzten Ihre Choreos. Schon 10 Minuten später war das Turnier vorbei. Die fünf Tänze waren getanzt und nun war warten angesagt. Konnten sie die elf Wertungsrichter überzeugen, ihnen die heiss geliebten ersten Plätze zu geben? Das Gefühl von Barbara und Beat war nicht so berauschend. Hatten sie in diversen Tänzen doch die Choreos "leicht spontan und ungewollt geändert".

Um 23:45 dann die mit Spannung erwartete Rangverkündigung der Standard Sen I. Würde es reichen für den 1. Platz? Oder dann doch einen Platz auf den hinteren Rängen? Und…

… Barbara und Beat sind Schweizermeister 2020 !!!

Ich weiss, es wurde schon oben geschrieben. Egal. Sie haben gewonnen !!!
Barbara und Beat gewannen alle fünf Tänze und dürfen den Titel "Schweizermeister 2020" verdient für sich beanspruchen.

Die mitgereisten Fans jubelten wie auch das ganze Publikum und die beiden durften die Goldmedaille umhängen.
Fotos hier und Gespräche dort ergänzt mit einem feinen Glas Sekt. So klang dieser Turnierabend aus.
Um 00:30 Uhr trat man also als Schweizermeister die Heimreise Richtung Bern an.

Wir alle gratulieren Barbara und Beat und freuen uns mit ihnen.

 

Hier einige Fotos.


Glattal Pokal 2020

Nach über einem Jahr Pause starteten Barbara und Beat ihr erstes Turnier 2020. Corona ist natürlich auch in der Tanzszene ein aktuelles Thema resp. Problem.
Viele Turniere, national und international, werden nicht durchgeführt. Der Glattal Pokal in Wallisellen ist eine Ausnahme. Für Zuschauer, Helfer, Wertungsrichter und Tanzpaare waren Schutzmasken Pflicht. Natürlich konnten die Tanzpaare während dem Tanzen die Masken ausziehen. Ein Turnier in der Maske wäre schlicht nicht machbar und zu verantworten. Nun gut.

Zum Turnier und unserem Berner Tanzpaar:
Barbara und Beat tanzten die Vorrunde um 21:40 Uhr. Sehr spät, aber für die Senioren I nichts Aussergewöhnliches. Die Beiden konnten ihre Nervosität
schnell ablegen und tanzten die erste Runde bereits wieder auf sehr hohem Niveau. Trotz langer Pause und neuen Choreos. Den Einzug ins Finale
war insofern kein Problem, da leider nur sieben Paare in dieser Klasse starteten. Schade. Im Finale konnten die Beiden die Leistung sogar noch etwas steigern und schlussendlich die Wertungsrichter überzeugen: 1. Platz!

Für diesen tollen Start nach Babypause und Corona-Unterbruch gratulieren wir von ganzem Herzen. 

 

 
Hoffen wir, dass die SM 2020 im Oktober stattfindet. Wir freuen uns auf jeden Fall darauf :)

 

 

Hier einige Fotos


Trafo Cup 2019

Seit der SM 2018 tanzten Barbara und Beat im März dieses Jahrs das erste Turnier. Der Trafo Cup 2019.
Leider sieht es in der Schweizer Tanzszene sehr düster aus und so kommen kaum noch vernünftige Turniere zu Stande.
Und wenn, dann sind es in der Seniorenklasse I nur eine Handvoll Tanzpaare. Und so auch in diesem Turnier.
Barbara und Beat tanzten zusammen mit vier anderen Paaren gleich ein Final. Das Turnier war kurz und knapp und Barbara und Beat
konnten das Maximum aus dieser Situation raustanzen und gewannen die Senioren I Standard.

Es ist zu hoffen, dass die Tanzpaare vermehrt wieder an die Turniere kommen und nicht aus taktischen Gründen fernbleiben.

 

Hier einige Fotos


Schweizermeisterschaften 2018

Es war eine spontane Entscheidung: Barbara und Beat wollten an der Schweizermeisterschaft 2018 mittanzen. War es doch das erste Turnier in diesem Jahr.
Am 29. September ging es wie im 2014 wieder ins Tessin. Bis ganz unten nach Chiasso-Balerna. Wie schon letztes Jahr starteten die Senioren I Standard sehr spät um 23:00 Uhr.
Somit reisten die Beiden erst an diesem Tag im Laufe des Tages an. Nachdem man sich im Hotel einquartiert und geschminkt hatte, ging es Richtung Sporthalle.
Die Schweizermeisterschaften waren natürlich im vollen Gang. Bevor es für die beiden Berner losging war zuerst noch die Verpflegung auf dem Programm. Leider war die ganze Aufmachung des Austragungsortes nicht wirklich Schweizermeisterschaftswürdig. Kaum Zuschauer und die Verpflegung ebenfalls sehr dürftig. Gut. Für Teigwaren reichte es und Barbara und Beat hatten ihr erster Einsatz in Form vom Einmarsch für das Abendprogram. Dann war wieder warten angesagt bis um kurz vor 23:00 Uhr das Turnier der Standard Sen I begann.
Es galt sofort ernst und gab keine Vorrunde. Direkt das Finale. Barbara und Beat konnten an die Leistung des letzten Jahres gut anknüpfen und tanzten die fünf Tänze mit Eleganz und viel Power. Gerade der Quickstep, der von Barbara und Beat immer das Aushängeschild war, funktionierte auch dieses Mal. Leider reichte es nicht für die Titelverteidigung und die Wertungsrichter vergaben den beiden Bernern den immer noch tollen 2. Schlussrang. Auch dafür gratulieren wir. Insbesondere, dass dies das erste Turnier nach genau ein jähriger Pause war.

 

Hier einige Fotos


Schweizermeisterschaften 2017

Die Schweizermeisterschaften 2017 fanden dieses Jahr in Volketswil statt. Während diverse Turniere bereits am Vormittag begonnen haben, galt es für Barbara und Beat erst sehr spät am Abend ernst.


Der Tag begann somit eher entspannt. Am Morgen ging Barbara nach Bern zu Rita, welche Ihr die diesjährige Meisterschaftsfrisur zauberte.
Mitte Nachmittag starteten Barbara und Beat die Reise nach Volketswil. Bei der Tanzschule in Bern legten sie einen Stopp ein und tanzten kurz alle Tänze durch. Danach ging die Reise weiter. Um 17:30 Uhr trafen dann auch das Berner Tanzpaar in der Turnierhalle ein. Während sich die Fans gemütlich ein Nachtessen gönnten, bereiteten sich Barbara und Beat langsam vor. Kurz nach 19:30 Uhr begann der offizielle Einmarsch der Turnierpaare, welche an der Abendvorstellung noch tanzen durften.

 

Um 23:20 Uhr dann war es soweit. Die Schweizermeisterschaften der Senioren I starteten. Und es galt ernst. Keine Vorrunde, sondern direkt das Finale...
Barbara und Beat tanzten einen Tanz nach dem anderen und durften ihr Können den neun Wertungsrichtern präsentieren. Waren die Richter überzeugt? Waren Barbara und Beat zufrieden? Reicht es für den Sieg und, und, und. Viele Fragen, welche sich nicht nur die Zuschauer und Fans dachten.
Um 00:12 Uhr am Sonntagmorgen stand das Resultat fest:

Barbara und Beat sind SCHWEIZERMEISTER :)

Sie konnten die Wertungsrichter überzeugen und gewannen klar den 1. Platz und standen zuoberst auf dem Podest.
Nach vielen Glückwünschen und einen wohl verdienten Sieges-Schluck traten die Beiden als neue Schweizermeister der Sen I die Heimreise an.

An dieser Stelle gratulieren wir Barbara und Beat zu diese Sieg und dem Schweizermeistertitel 2017!

 

Hier einige Fotos


Weltmeisterschaft 2017 In Kistelek / Ungarn

Am 23. September 2017 fanden in Kistelek / Ungarn die Senioren I Weltmeisterschaften statt.
Bereits am Freitag starteten sie mit einem zweiten Schweizer Tanzpaar das Abenteuer WM 2017. Mit dem Flugzeug landeten wir bereits am Vormittag
in Budapest. Die Zeit erlaubte uns, die Hauptstadt noch etwas anzuschauen. Normalerweise sieht man leider relativ wenig der Städte.
Nach ausgiebigem Fussmarsch, Kaffeepausen und einem feinen Mittagessen fuhren die Schweizer Delegation in einen Vorort von Kistelek.

Am Samstagmorgen folgendes Programm: Aufstehen, Schminken, Morgenessen, Haare frisieren und dann Anreise in die Tanzhalle von Kistelek.
Barbara und Beat tanzten in der ersten Runde Ihre fünf Choreos und fühlten sich gut dabei. Leider reichte es nicht für die direkte Qualifikation.
Also war das Redance angesagt. Nochmals packten die Beiden Ihr können aus. Aber der Tanz Gott war an diesem Samstag nicht bei Barbara und Beat. Es reichte nicht für die nächste Runde. Obwohl das Tanzen doch eigentlich wirklich gut und schön war. Nun - die Wertungsrichter an diesem Tag sahen es anders. Eine Enttäuschung und ein Fragezeichen machten sich breit.

 

Hier einige Fotos